Musterhaus frankfurt oder

Ludwig-Erhard-Straße 38, 61118 Bad Vilbel Tel.: +49 6101-582611 oder -8282 Mittwoch bis Sonntag 11 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung. Ideale Städte für den idealen Mann – “Modellsiedlungen” im VergleichFoto: (c) Philipp Meuser Günstige komfortable Wohnungen auf dem Land in der Nähe der Stadt – es klingt wie Eierwolle Wollmilch. Das ehrgeizige Ziel des “Neuen Frankfurts” in den zwanziger Jahren war es, eine neue (bessere) Generation von Menschen zu wachsen. In den sechziger Jahren sollte das ideale Wohnumfeld durch die Trennung von Funktion und Verkehrswege mit dem Leben auf dem Land geschaffen werden. Die Erwartungen an die Pläne, die entstandenen Enttäuschungen können heute studiert werden – gemeinsam? 511 Die Tour zieht in das Städtedreieck Nida, Römerstadt und Nordweststadt. Nida ist der Name der echten “römischen Stadt”, wie alle Städte dieser Zeit, eine geplante Stadt. Informationstafeln informieren heute über Nida. Es scheint heute nie dort gewesen zu sein, da die archäologischen Spuren zugunsten von preiswertem Wohnen in der modernen “römischen Stadt” entfernt wurden. Es wurde in den zwanziger Jahren unter der Leitung des Frankfurter Stadtrats Ernst May gebaut. Ein Haus wurde von der Ernst-May-Gesellschaft e.V. als Modellhaus rekonstruiert und kann besichtigt werden.

In der Nachbarschaft ist die geplante nach den Idealen der 1960er Jahre »Nordweststadt”, mit Weg (Fußgänger und Autos) und Trennung von Funktionen (Leben, Arbeiten, Freizeit). In der Mitte befindet sich das komprimierte Nordwestzentrum mit Einkaufsmöglichkeiten, Büros, Parkhaus und einer zentralen Bushaltestelle an einer U-Bahn-Station. Radiale Pfade führen in die Umgebung, in einer Parklandschaft Wohngebiete, in der Nähe des nordwestlichen Zentrums meist Wolkenkratzer, weiter entfernte Wohnblöcke und Reihenhäuser. ..